power-epigenetics


Erklärungsvideo für mein Paleo-Müesli mit Rezept

Mein Lieblings Paleo-Müesli

 

 

Zutaten für eine Portion: 

 

-       ein Esslöffel Chia-Samen in eine Schale mit etwas Wasser geben und die Samen mit einem Löffel und das Wasser drücken – so können sie quellen, bis der Rest der Zutaten bereit ist

 

-       nach Belieben einen Löffel geschrotete Leinsamen darauf geben; auch Kokosflocken, Cacao-Nibs sowie Hanfsamen (oder sogar Hanfpulver) passen sehr gut dazu

 

-       ½ einer Frucht - Apfel, Birne, Pfirsich, Orange - je nach Jahreszeit 
(die andere Hälfte für den nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren)

 

-       eine Handvoll Beeren frisch nach Jahreszeit oder im Winter gefriergetrocknet

 

-       eine Handvoll gehackte Nüsse - Mandeln, Baumnüsse, Haselnüssen nach Belieben gemischt

 

-       eine Esslöffel Mandelmus (weiss oder braun) oder Haselnussmus macht das Müesli zusätzlich fein und süss...

 

-       evtl. mit Vanillesamen würzen (auch tolle Masalas können passen)

 

-       zum Süssen ist Erythrit sehr zu empfehlen (ein kohlenhydatfreier veganer Süssstoff, der durch Fermentation hergestellt wird – er kann auch zum Kochen und Backen verwendet werden, schmeckt gleich wie Zucker, ist aber ein bisschen weniger stark und muss deshalb etwas höher dosiert werden) ausnahmsweise darf man auch einen Hauch Honig dazugeben

 

-       mit Wasser oder Mandelmilch und/oder Naturjoghurt

 

 

Alle Zutaten mischen, evtl. noch Flüssigkeit dazugeben und geniessen. En Guete!